Erektion


Eine Erektion ist die Fähigkeit eine ausreichende Festigkeit des männliches Glieds zu erreichen und aufrechtzuerhalten, für einen erfolgreichen Anfang und auch eine Beendigung des Geschlechtsverkehrs. Die Fähigkeit eine starke Erektion zu erreichen und aufrechtzuerhalten ist mehr als nur eine Frage der Sexualität.Die Erektion kann sich auf das Selbstwertgefühl von Männern in allen Bereiche des Lebens auswirken.
Die Erektionsstörung oder erektile Dysfunktion ist eine sexuelle Störung, wobei ein Mann nicht in der Lage ist, eine Erektion fest genug für den erfolgreichen Geschlechtsverkehr zu erreichen oder aufrechtzuerhalten. In der Vergangenheit war diese Störung unter dem Namen Impotenz bekannt. Dieser Begriff wird heute kaum noch verwendet. In der inländischen und ausländischen Literatur wird meist der Begriff ED oder erektile Dysfunktion angewendet. Die erektile Dysfunktion kann die Lebensqualität der betroffenen Männer sowie ihrer Partner erheblich beeinträchtigen.

Nur eine vollkommen feste und harte Erektion ermöglicht einen entspannten Geschlächtsverkehr und die Zufriedenheit in der Sexualität. Es gibt verschiedene Stufen von Erektionsstörungen und auch die Symptome variieren von Mann zu Mann. Jeder Mann kann manchmal eine Veränderung seiner erektilen Funktion bemerken, zum Beispiel: 1) hat Schwierigkeiten eine Erektion zu erreichen, 2) hat Schwierigkeiten eine Erektion aufrechtzuerhalten, 3) hat keine zufriedenstellende Erektion für den Geschlechtsverkehr.

erektionErektionsprobleme sind häufiger als man denkt. Etwa 52% der Männer über 40 Jahre, hatte bereits eine ED gewisser Stufe. Erektionsstörungen können in jedem Alter auftreten. Selbst jüngere Männer (im Alter von 18 bis 29 Jahre) berichten über Schwierigkeiten, eine Erektion zu erreichen oder diese aufrechtzuerhalten. Auch leichte ED können den Mann ziemlich beunruhigen und sich auch auf die Partnerin auswirken. Es ist wichtig, dass Männer mit jeder Stufe der ED realisieren, dass Sie sie nicht ignorieren sollen, sondern sich aktiv damit beschäftigen und es versuchen, das Problem zu lösen.

*Die auf der Website veröffentlichten Informationen dienen ausschließlich der allgemeinen Information und kann eine persönliche Besuch beim Arzt nicht ersetzen. In dem Fall, dass Sie glauben, Sie benötigen medizinische Beratung oder Hilfe, wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt oder geeignete Gesundheitseinrichtung.

Die ED kann verhindert werden

Die erektile Dysfunktion kann erheblichen Einfluss auf die Lebensqualität der betroffenen Männer sowie auch ihrer Partner haben. Im Falle, dass Sie häufiger Probleme mit der Erektion haben, ist es nicht notwendig, Ihr Sexualleben zu beenden. Die gute Nachricht für Sie und Ihre Partnerin ist, dass Sie ein Mittel für die Verminderung dieses Problems haben, für das Sie kein ärztliches Rezept brauchen
und heißt OPTIMAN.


Optiman kann auch Männern helfen, die wegen verschiedenen Arten von Leistungsdruck oder Alltagsstress nicht in der Lage sind, eine ausreichende Erektion für den Geschlechtsverkehr herzustellen. Aus diesem Grund ist OPTIMAN immer beliebter bei jungen Leuten, denn er kann bei Verbesserung sexueller Ausdauer helfen und ein besseres Selbstbewusstsein während der sexuellen Aktivität erreichen.impotenz

Ihr Arzt oder Apotheker ist für Sie zweifellos die beste Quelle für Informationen über Ihre Gesundheit. Wir empfehlen Ihnen aufrichtig: Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie irgendwelche Fragen zu Ihrer Gesundheit, Symptomen oder Medikamenten haben. Die Informationen auf dieser Website sind rein informativ und können nicht die Beratung mit einem Fachmann der Medizin ersetzten.




Jüngeren Männern scheint das Erreichen und Aufrechtzuerhalten der Erektion natürlich und einfach. Manchmal ist schon ein flüchtiger Gedanke genug. Aber unter der Oberfläche unseres Körpers wirkt eine Menge von Aktivitäten, die dazu führen. Eine Erektion ist das Ergebnis einer komplexen neuronalen und vaskulären Interaktion, die in der Regel mit der sexuellen Erregung verbunden sind. Der Blutkreislauf spielt eine wichtige Rolle bei der Erreichung und Aufrechterhaltung der Erektion.

Wenn Sie sexuell erregt sind, reagieren Ihr Gehirn und Ihre Nervenzellen auf sexuelle Reize, indem sie Signale über das Rückenmark an die lokalen Nerven in den Penis senden. Die Signale aus dem Gehirn bewirken die Freisetzung von Stickstoffmonoxid (NO) im Penis, das die Muskeln im Penis entspannt. Dies erleichtert die erhöhte Durchblutung und Füllen des schwammigen Gewebes mit Blut. Der Penis schwellt aus diesem Grund an und steigt. Wenn der Schwellkörper sich vergrößert, erhöht sich der Druck auf die Membranen, die ihn umgeben. Der Druck auf die Membranen verursacht einen Druck auf die Venen, die das Blut aus dem Penis abführen, so dass Blut in dem Schwellkörper "gefangen" bleibt. Der Penis bleibt geschwollen und erhärtet..

Während der Erektion ist im Penis sechsmal mehr Blut als im normalen Zustand. Die Erektion verfällt nach dem Samenerguss (Ejakulation) oder wenn durch externe Störungen keine Signale mehr kommen, die sie verursachen. Die Blutzufuhr und damit der Druck des schwammigen Gewebes auf die Venen verkleinert sich und dammit schwellt die Erektion ab. Das Enzym, das indirekt den Druck auf die Venen reduziert und damit den Penis in den normalen Zustand zurück befördert, nennt sich Phosphodiesterase Type 5 (PDE5).


UNSERE LÖSUNG:

OPTIMAN Erektionspillen

OPTIMAN Erektionspillen

Optiman Kapseln werden aus natürlichen Inhaltsstoffen mit einer einzigartigen Formula hergestellt, die bei Erektions- und Impotenz-Störungen hilft. Optiman hilft eine Erektion zu erreichen und auch zu erhalten.
32,80€ In den Warenkorb
Kontakte AGB
0 Artikel in Ihrem Warenkorb
Zusammen:
0,00 €